Sachkundeprüfung 34f GewO

erfolgreich absolvieren

Geprüfter Finanzanlagenfachmann IHK – die Ausbildung bei atheus

Fachbereiche gemäß § 34f GewO: Investmentvermögen (Offene Fonds), Geschlossene Fonds und Sonstige Vermögensanlagen

Der Zeitrahmen der atheus Weiterbildung zum Finanzanlagenfachmann hängt von der jeweiligen Auswahl und Zusammenstellung der Bereiche ab:
Ausbildungsbeginn: Jeweils der 01. eines Monats, auch flexible Beginnzeiten möglich
Vertragsdauer: 4 – 7 Monate, monatliche Verlängerung möglich

Die Leistungen von atheus im Rahmen der Grundgebühr:

  • Nutzung des Online-Campus 3.0
  • Internetseminarstunden zu jedem Thema
  • Studienbücher zu jedem Thema
  • Selbstkontrollaufgaben zu jedem Themen
  • Abschlusstest je Themengebiet, Übungscenter je Sachgebiet
  • Prüfungssimulationen mit Übungscentern
  • Anleitung für die verkaufspraktische Prüfung
  • Individuelle telefonische Betreuung
  • Persönliche Arbeitsstandsanalyse

Extraleistungen von atheus:

Audio-Seminarstunden für unterwegs
Prüfungsvorbereitungsseminar (2 Tage in Präsenzform)

 

Inhalte gemäß Rahmenplan:

Fachkundlicher Prüfungsteil – Allgemein für alle Teilbereiche:

 

Finanzanlageprodukte:

  • Kenntnisse für Beratung und Vertrieb
  • Grundlagen über Finanzinstrumente und Kategorien von Finanzanlagen

Geldanlageformen:

  • Nicht börsennotierte Finanzanlageprodukte
  • Börsennotierte Finanzanlageprodukte

Rechtliche Grundlagen:

  • Allgemeine rechtliche Grundlagen, Vertragsrecht, Geschäftsfähigkeit, Wertpapierhandelsgesetz, Kreditwesengesetz, Geldwäschegesetz, Finanzmarktrichtlinie, Vermittlerrecht, Rechts- stellung, Berufsvereinigungen und Berufsverbände, Arbeitnehmer- vertretungen, Wettbewerbsrecht, Allgemeine Wettbewerbsgrund sätze, Unzulässige Werbung, Verbraucherschutz, Grundlagen des Verbraucherschutzes, Schlichtungsstellen, Datenschutz

Volles Programm für Ihren Erfolg.

atheus ist DIE günstige Versicherung für Ihren Aus- und Weiterbildungserfolg.

Erster Teilbereich gem. § 34f GewO: Investmentvermögen (Offene Fonds)

  • Anlageformen:
    Genussrechte, Stille Beteiligungen, Namensschuldverschreibungen Genossenschaftsanteile, Weitere Vermögensanlagenn
  • Rechtliche Grundlagen:
    Vermögensanlagengesetz, Bürgerliches Gesetzbuch Handelsgesetzbuch, GmbH-Gesetz, Genossenschaftsgesetz
  • Steuerliche Behandlung:
    Einkommensteuer, Doppelbesteuerungsabkommen Gewinnerzielungsabsicht, Übertragung, Vererbung und Schenkung
  • Verschiedenes:
    Chancen, Risiken und Haftung, Fachbegriffe

Zweiter Teilbereich gem. § 34f GewO: Geschlossene Fonds (GF)

  • Fondskonzepte:
    Funktionsweise und Struktur von GF, Vertragsbeziehungen, Markt und Analyse
  • Fondsarten:
    Geschlossene Immobilienfonds und Projektentwicklungsfonds Medienfonds, Schiffsfonds und Containerfonds, Private Equity Fonds, Flugzeugfonds, Leasingfonds, LV-Zweitmarktfonds und Policenfonds, Umweltfonds, Fonds wie Infrastrukturfonds, sog. Blind Pools, Zweitmarktfonds, Chancen, Risiken und Haftung, Fachbegriffe
  • Rechtliche Grundlagen:
    Vermögensanlagengesetz, Kapitalanlagengesetzbuch (KAGB), Bürgerliches Gesetzbuch, Handelsgesetzbuch, Kommandit- gesellschaft, GmbH-Gesetz
  • Steuerliche Behandlung:
    Einkommenssteuer, Doppelbesteuerung, Übertragung, Vererbung, Schenkung, Gewinnerzielungabsicht, Auflösung stiller Reserven

Dritter Teilbereich gem. § 34f GewO: Sonstige Vermögensanlagen

  • Anlageformen:
    Genussrechte, Stille Beteiligungen, Namensschuldverschreibungen Genossenschaftsanteile, Weitere Vermögensanlagen
  • Rechtliche Grundlagen:
    Vermögensanlagengesetz, Bürgerliches Gesetzbuch Handelsgesetzbuch, GmbH-Gesetz, Genossenschaftsgesetz
  • Steuerliche Behandlung:
    Einkommensteuer, Doppelbesteuerungsabkommen Gewinnerzielungsabsicht, Übertragung, Vererbung und Schenkung
  • Verschiedenes:
    Chancen, Risiken und Haftung, Fachbegriffe

Infoflyer und Demo-Campus

Fordern Sie hier Informationsmaterialien zu den einzelnen Seminaren und Ihren Zugang zum Demo-Campus an:

PDF Anmeldeformular

PDF Anmeldeformular

Anleitung

Die Formulare können gleich am Bildschirm ausgefüllt und zum Unterschreiben und Versenden per Fax ausgedruckt werden. Bei neueren Firefox-Versionen wird das PDF nur in einer nicht ausfüllbaren Vorschau angezeigt. Ändern Sie Ihre Einstellungen in Firefox (Einstellungen -> Anwendungen -> Einstellung bei „Portable Document Format PDF“ ändern auf Adobe Reader), verwenden Sie einen anderen Browser oder speichern Sie das Dokument auf der Festplatte, um es dann in Adobe Reader auszufüllen und auszudrucken.